► Startseite

– 3 –

Wurde meine Existenz zerstört und ich kaltgestellt?

……entscheiden Sie – der mündige Bürger – selbst:

meine Firma, ein gut eingeführter Kfz-Zulassungsdienst, erhielt keine Aufträge mehr, so dass ich zum Aufgeben gezwungen war. Die Kfz-Zulassungsstelle in Gießen (Kleinstadt in Hessen) vergab Sonderkonditionen an ausgewählte Firmen, die rechtlich unhaltbar, aber öffentlich geworden waren, so dass ein Skandal zu befürchten war; auch ich wollte für meine Kunden Sonderbedingungen in Anspruch nehmen, was mir verwehrt wurde.

Das Finanzamt entzog mir meine Lebensgrundlage es wurden meine sämtlichen Versicherungen mit und ohne Wert gepfändet, seit dem bin ich Hartz IV-Empfänger, aber nach wie vor stehe ich zu meinen politisch gegebenen Versprechen und setze mich als berufliches Opfer von Behördenwillkür für die Rechte von Menschen ein.
Für jetzige und zukünftige gewählte Volksvertreter wurde zur Nachahmung ein Exempel statuiert, dass man mit geringsten finanziellen Mitteln viel erreichen und insbesondere realistische Wahlversprechen auch einhalten kann.

Neu und vorgelebt: Mein „Eidesstattliches Wahlversprechen“   – 4 –